POJ – Jonglierpädagogik Ausbildung

In 5 Modulen Prozessorientiertes Jonglieren „lehren“ lernen!


Seit 2017 gibt es an der GEA Akademie die Möglichkeit diese Aus-/Weiterbildung zu absolvieren.

 

Hier die Eckdaten: POJ – Prozessorientiertes Jonglieren geht weit über das konventionelle Unterrichten von Jonglieren hinaus – es thematisiert die Kompetenzentwicklung, die im Prozess des Lernens und Übens liegt. Näheres dazu hier.

 

In den Berufsfeldern Schule, Sozialpädagogik und Berufe im therapeutischen Kontext ist POJ als Methode wunderbar anwendbar; aber auch ihr, die ihr euch ganz einfach für das Thema interessiert, seid in dieser Ausbildung herzlich willkommen!

 

Ausbildungs-Inhalte

  • Die physischen und mentalen Aspekte des Jonglierens
  • Selbstmanagement, Potentialentfaltung und Kompetenzentwicklung
  • Grundlegende Jongliertechniken (Tücher, Bälle, Ringe, Teller, Keulen, Diabolo, Poi, Flower-Stick)
  • PartnerInnen- und Gruppenjonglage, Spiele und Variationen
  • Jonglierpädagogik in unterschiedlichen Kontexten (Therapie, Coaching, Schulen, Senioren etc.)
  • Jonglieren als Gesundheitsförderungsmaßnahme in Institutionen und Betrieben
  • Didaktik und Unterricht (Gruppenführung, Kompetenzstufen etc.)
  • Neurodidaktik – Lernen aus neurobiologischer Sicht

 

Kurs ab Herbst 2019

Alle Kurstermine

Fr, 11. Oktober, 19 Uhr bis So, 13. Oktober 2019, 13 Uhr

Fr, 29. November, 19 Uhr bis So, 01. Dezember 2019, 13 Uhr

Do, 23. Januar, 19 Uhr bis So, 26. Januar 2020, 13 Uhr

Fr, 13. März, 19 Uhr bis So, 15. März 2020, 13 Uhr

Fr, 08. Mai, 19 Uhr bis So, 10. Mai 2020, 13 Uhr

 

Einführungsseminar (optional)
Fr, 13. September, 19 Uhr, bis So, 15. September 2019, 13 Uhr
€ 160,–


Lehrgangsgebühren gesamt

5 Module (4 Wochenendkurse und ein 4-Tages-Intensiv-Seminar) € 1550,–
Bei Fixbuchungen bis zum 20. September 2019: € 1.300,–


Anmeldung
Gesamtinformation und Anmeldung hier.

 

Download

Den aktuellen Folder finden Sie im Bereich Downloads.